Erfolgsgeschichte Nicaragua / Digitaler Folgeeinsatz Felix Muntwyler

Die Erfahrung der letzten Monate zeigt, dass Unternehmen in schwierigen Zeiten “überleben” können, wenn sie flexibel und kreativ neue Wege gehen. Auf diesen Pfad hat sich auch das Restaurant “Casa Santa Lucia” in Managua gemacht und einen Take-away-Lieferservice auf die Beine gestellt. SEC-Experte und ehemaliger Küchenchef/Produktionsleiter Felix Muntwyler hat den Kunden auf diesem Weg – aus seinem Homeoffice in der Schweiz – von August bis Oktober 2020 begleitet.

Bereits im Herbst 2019 konnte der SEC-Experte Marinus Kasteleijn den Kunden (damals noch vor Ort) mit seiner Expertise als Hotelier unterstützen. Dass sich die Situation im Land und für den Kunden schon kurze Zeit später derart verändert, war damals noch nicht voraussehbar. Es musste schnell reagiert und eine Alternative für das Ausbleiben der Gäste gefunden werden.

Beim digitalen Folgeeinsatz durch Felix Muntwyler haben Kunde und Experte in einem ersten Schritt einen neuen Businessplan für “Casa Santa Lucia” entworfen. Ein wesentlicher Teil dieses Plans war ein Konzept für das erweiterte Angebot des Take-away-Lieferservices. Durch die Anpassung der internen Prozesse konnte die Produktivität und Arbeitseffizienz erhöht werden. Mit dem erweiterten Auftritt der “Casa Santa Lucia” auf Facebook und der Einbindung von WhatsApp als Plattform für Bestellungen wurde die Nachfrage von Tag zu Tag besser. Gleichzeitig zeigten auch die Veränderungen im Buffet-Service des Restaurants “Casa Santa Lucia” erste positive Resultate: Durch die eingeführten Änderungen im Ablauf wurden die Gäste schneller bedient, die Wartezeiten verkürzten sich und somit konnten mehr Gäste bedient werden.

Durch die markant gesteigerte Zahl von Gästen am Buffet und beim Lieferservice liess auch der finanzielle Erfolg nicht lange auf sich warten. Der Umsatz konnte merklich gesteigert werden. Dank der grossen Nachfrage hat man nun den Aufbau einer zweiten Niederlassung ins Auge gefasst resp. diese soll in Kürze projektiert werden.

Ein Ferneinsatz ist natürlich eine Herausforderung, in welcher Branche auch immer. Trotzdem sieht Felix Muntwyler auch Vorteile dieser Art der Beratung: Indem beide Parteien nicht vor Ort sind, müsse man sehr kommunikativ sein und sich immer wieder viel Zeit für den Austausch nehmen. Auf diese Weise könne man Probleme und mögliche Lösungen viel detaillierter analysieren. Schwieriger sei es, aus der Ferne praktikable Lösungen zu finden und diese dann möglichst einfach zu vermitteln. Mit einem Kunden wie “Casa Santa Lucia” sei es aber möglich gewesen, die Ziele zu erreichen. Das hohe Engagement aller und die Bereitschaft, sich aktiv an der Beratung zu beteiligen, habe die Aufgabe einfacher gemacht.

Zum Kunden

“Casa Santa Lucia” ist ein Buffet-Restaurant in einem belebten Quartier von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas. Gäste sind hauptsächlich Angestellte der Firmen in der Umgebung sowie Beamte der nahe gelegenen Regierungsbüros. Das Restaurant ist klimatisiert, sehr elegant und sauber und verfügt über eine wunderschöne bediente Gartenterrasse – dies mitten im Stadtzentrum! Die Auswahl an Menüs ist gross, wechselt jeden Tag und alles wird frisch im Haus zubereitet.

Neu hinzugekommen ist ein Event-Catering und – ganz aktuell – ein Take-away-Lieferservice. Dieses neue Angebot wurde zusammen mit dem SEC-Experten Felix Muntwyler erarbeitet und auch schon erfolgreich umgesetzt.

Mit 16 Mitarbeitenden ist das Unternehmen nicht sehr gross. So ist es möglich, dass alle Mitarbeitenden fliessend und flexibel in der Küche, am Buffet oder im Service arbeiten. Die meisten Mitarbeitenden arbeiten schon seit einigen Jahren im “Casa Santa Lucia” und schätzen das Management, die Personalverantwortlichen und die Eigentümer sehr. Das Unternehmen ist ein Familienbetrieb, das von Mutter und Sohn geführt wird, welche täglich an der Front anzutreffen sind. Die Zuständigkeiten der beiden ist klar aufgeteilt und sie sind beide höchst motiviert, Verbesserungen zum Wohle des Kunden und natürlich auch des Unternehmens vorzunehmen.

Fragen an SEC-Experte Felix Muntwyler

Wie beurteilen Sie die erzielten Ergebnisse im Allgemeinen?
Im grossen Ganzen war ich sehr zufrieden mit diesem Einsatz. Nach einem etwas mühsamen Start hat sich eine gute Zusammenarbeit ergeben. Das Arbeiten mit den Besitzern hat sehr viel Spass gemacht, der offene und konstruktive Gedankenaustausch und die Freude an der Sache hat mitgeholfen, dass wir ein so gutes Ergebnis erreicht haben.

Welche Vorschläge des ersten Einsatzes durch Marinus Kasteleijn wurden umgesetzt?
Ich war nicht genau informiert über die Vorschläge von Marinus Kasteleijn, aber laut den Besitzern haben und konnten sie alle Vorschläge, ausser dem Ausbau des Parkplatzes, umsetzen.

Was hat Sie in diesem digitalen Beratungseinsatz am meisten beeindruckt?
Ich war beeindruckt, wie gut die digitale Verbindung immer funktioniert hat. Wenn man Nicaragua kennt und weiss, wie armselig die Infrastruktur in diesem Bereich ist, dann war es fast so etwas wie ein Wunder. Des weiteren war ich beeindruckt, wie viel in so einem Ferneinsatz erreicht werden kann, natürlich immer unter der Voraussetzung, dass man mit dem Kunden einen «guten Draht» aufbauen kann.

Wo sind Sie mit dieser Art der Beratung an Grenzen gestossen?
Bei allem, das mit praktischen, hands-on Problemen zu tun hatte. Natürlich kann man gewisse Sachen erklären, aber wenn man den Menschen vor Ort beistehen, ihnen die Sachen eins zu eins zeigen kann, dann ist das Resultat garantiert.

Was hat Sie überrascht resp. was hat nicht so funktioniert wie erwartet?
Was mich etwas überrascht hat war, dass sich der Kunde so schwer getan hat mit dem Umsetzen einiger neuer Rezepte (die sie angefordert hatten).

Ich war sehr positiv überrascht, mit welcher Leichtigkeit relativ grosse Veränderungen im Arbeitsablauf akzeptiert und umgesetzt wurden. Vor allem Veränderungen, die zu einer substanziellen Steigerung der Produktivität geführt haben.

Wie schätzen Sie die Situation des Kunden nach der Corona-Pandemie ein?
Soviel ich weiss, ist das Restaurant “Casa Santa Lucia” schon wieder auf dem vor der Corona-Pandemie gewohnten Niveau angekommen. Auch das Event-Catering läuft sehr gut und man darf sagen, dass “Casa Santa Lucia” auf Erfolgskurs ist.

Wir sind umgezogen!

Seit Ende März 2021 finden Sie uns ein paar Häuser weiter, an der Hardturmstrasse 134.

 

Unsere neuen Büros sind mit dem Tram via Haltestelle "Zürich, Fischerweg" bequem erreichbar.